Diätetik

annie-spratt-JLpDkdcuceI-unsplash.jpg

Ernährungsberatung

Ernährung und Gesundheit sind in der ayurvedischen Medizin untrennbar miteinander verbunden. Aus der Sicht des Ayurveda ist unsere Nahrung eine zusammengesetzte Einheit, die auf Körper, Geist, Verstand, Emotionen, die Sinnesorgane und auch auf die Seele wirkt.

Nicht umsonst lautet das Credo der Ayurveda-Gesundheitslehre: «Wer sich richtig ernährt, braucht keine Medizin.»

Die ayurvedische Ernährungslehre unterteilt Lebensmittel nicht in ihre Grundbausteine wie Fette, Eiweisse, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe, und bewertet sie auch nicht nach Kalorien.

 

Stattdessen legt sie ihr Augenmerk darauf, wie individuell verträglich Nahrungsmittel sind, und inwiefern sie zu Alter, Beruf, der körperlichen und geistigen Verfassung sowie den unterschiedlichen Bedürfnissen des Einzelnen passen. Gesunde Ernährung ist somit für jeden Menschen etwas höchst Individuelles.