Ayurveda

Ayurveda – die Wissenschaft vom Leben und der gesunderhaltenden Lebensweise ist eine traditionelle Wissenschaft. Die Gesundheit eines Individuums spielt darin eine vordergründige Rolle und dient nicht dem Selbstzweck, sondern der Verwirklichung eines glücklichen und langen Lebens, in dem die stetig wachsende geistige Weiterentwicklung und Erfolgserlebnisse im täglichen Leben durch Harmonisierung des Umfeldes eine Rolle spielen.

Medizin beginnt beim gesunden Menschen. Die Ayurveda-Medizin stellt mit ihrem breit gefächerten Behandlungsspektrum eine einzigartige Heilkunde dar, in der sich rationale, psychologische und selbst spirituelle Therapiemethoden zu einer wirkungsvollen Synthese vereinen. Der Yoga schlägt die Brücke zwischen Körper, Geist und Seele und hebt diese Trennung auf. Ayurveda und Yoga gemeinsam schenken uns Gesundheit, Ruhe, Stabilität und Leichtigkeit bis ins hohe Alter.

Das Sanskritwort Ayurveda bedeutet «Das Wissen vom langen Leben»: AYUS – das Leben, und VEDA – das Wissen. Einfach und doch umfassend charakterisieren diese beiden Worte die hochkomplexe jahrtausendealte medizinische Lehre, die in Indien ihren Ursprung hat. Ayurveda ist heute auch in der Schweiz eine anerkannte medizinische Methode und Teil des Gesundheitssystems. Der ganzheitliche Zugang des Ayurveda kann auch hierzulande erhebliche Präventions- und Therapieerfolge nachweisen.